Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Nidda erlesen – Literatur, Kunst, Illustres

Januar 25 @ 20:00 - 22:00

Harald Martenstein „Im Kino“

Am 25. Januar 2017 führt Kolumnenschreiber und Buchautor Harald Martenstein die Reihe „Nidda erlesen – Literatur, Kunst, Illustres“ ins neue Jahr. Beginn der Lesung im Parksaal ist 20 Uhr.

Vorhang auf für Harald Martenstein. Der bundesweit bekannte Kolumnenschreiber und Romanautor präsentiert das Buch über seine erste große Liebe: das Kino. Als Kritiker und Kulturreporter, aber auch als Humorist, schreibt Martenstein seit seinen beruflichen Anfängen immer wieder über Filme, Festivals und das Filmbusiness, über die großen Stars und ihre kleinen Missgeschicke. Seine tägliche Kolumne während der Berlinale genießt bei Lesern und Radiohörern Kultstatus.
Martensteins Texte haben auch für Leser, die nur hin und wieder ins Kino gehen, einen hohen Unterhaltungswert. Wie in seinen Kolumnen ist er auch als Kritiker und Beobachter einer eitlen Branche immer überraschend – mal absurd, satirisch oder brüllend komisch, dann wieder genau beobachtend und reflektierend. Immer sind dabei die Zuneigung und der Respekt spürbar, die er für seine Lieblingskunst empfindet. Voller intellektuellem Scharfsinn und Wortwitz entführt Martenstein sein Publikum die Welt drängelnder Zuschauer und stinkenden Popcorns aus Eimern. Er berichtet über Filme, die es ins Kino schafften, Filme die es besser hätten nicht schaffen sollen, Sexszenen, an denen man die Qualität des Gesamtfilmes ablesen kann, über West und Ost im Berlin vor der Jahrtausendwende, den Berlinale-Palast, Dieter Kosslick, Parties, Empfänge, Pressekonferenzen sowie Stars wie Wowi, Helmut Dietl, Roberto Benigni, Angelina Jolie, Robert De Niro, Carla Bruni, Rolf Eden und Klaus Lemke. Neben all dem Glamour, gewährt Martenstein aber auch Einblicke in die sognannten „Neun-Uhr-Filme“ der Berlinale beziehungsweise dem Seelenleben „Kunstscheiß“ ausgesetzter Kritiker. So lustig ist das Kino selten gefeiert worden. Im satirischen Gepäck hat Martenstein zudem seine 2016 erschienene Kolumnensammlung „Nettsein ist auch keine Lösung“.

Harald Martenstein, geboren 1953, ist Autor der Kolumne »Martenstein« im ZEITmagazin und Redakteur beim Berliner Tagesspiegel. 2004 erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Sein Roman „Heimweg“ wurde im September 2007 mit der „Corine“ ausgezeichnet, 2010 bekam er den Curt-Goetz-Ring verliehen. Sein im selben Jahr erschienener zweiter Roman „Gefühlte Nähe“ erhielt höchstes Kritikerlob. Bei C. Bertelsmann liegen von ihm des Weiteren die Kolumnen-Bände vor: „Männer sind wie Pfirsiche“ (2007), „Der Titel ist die halbe Miete“ (2008), „Ansichten eines Hausschweins“ (2011) und als überarbeitete und erweiterte Neuausgabe der Longseller „Wachsen Ananas auf Bäumen?“ (2012) und „Die neuen Leiden des alten M.“ (2014).

Karten erhalten Sie im Vorverkauf unter www.nidda.de, www.reservix.de, www.oberhessen-aktuell.de. Weitere Information gibt es bei der Kur- & Touristik-Info Bad Salzhausen, Telefon 06043 9633-0, bei der ovag Energie AG unter 06031 6848-1118, sowie bei der Sparkasse Oberhessen unter 06043 803-429.

Details

Datum:
Januar 25
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Stadt Nidda
Telefon:
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail:
info(at)nidda.de
Webseite:
http://www.nidda.de/sv_nidda/

Veranstaltungsort

Parksaal Bad Salzhausen
Im Park / Parksaal
Bad Salzhausen, Hessen 63667 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
06043 963317
Webseite:
http://bad-salzhausen.de